Bunte Kinderknete selber machen

Bis zu 60% der Spielkneten für Kinder schneiden in offiziellen Tests mit mangelhaft oder ungenügend ab (Öko Test Familie 2020). Ihr seid daher auf der Suche nach einer nachhaltigen und ökologischen Spielidee für eure Kleinen? Idealerweise zum selber machen? Dann probiert diesen Tipp (gefunden auf Öko Test) für selbstgemachte Knete aus, die ihr auch zusammen mit den Kindern prima herstellen könnt.

Knete selbstgemacht (Bild: Grüner kann jeder)

Benötigte Zutaten und Zeitaufwand:

  • 400 g Mehl
  • 400 ml Wasser
  • 200 g Salz
  • sechs Teelöffel Öl (neutral), z.B. Sonnenblumenöl
  • sechs Teelöffel Zitronensäure in Pulverform (Hinweise hierzu findet ihr hier)
  • Lebensmittelfarbe (Pulver oder flüssig), z.B. von Eat a Rainbow
  • Rührschüssel und Handmixer
  • (Präzisions)-Waage
  • Rundglass mit Deckel bzw. Weckglas zum Aufbewahren der Knete
  • Zubereitungsdauer: ca. 20 Minuten

Herstellung:

Das Wasser vor Verwendung abkochen. Anschließend alle Zutaten, bis auf die Lebensmittelfarbe, in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer gut durchkneten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend wird die Masse in mehrere Kugeln geteilt (je nachdem wie viel unterschiedliche Farben hergestellt werden sollen). Lebensmittelfarbe zu den Kugeln hinzugeben und per Hand gut durchkneten. Sollte anschließend nicht die gewünschte Farbstärke erreicht worden sein, ist noch mehr Lebensmittelfarbe hinzuzugeben. Die Knete kann ist gut verschlossenen Behältern, idealerweise luftdicht, gelagert werden.

Wichtig: Verwendung von Handschuhen wird beim Einkneten der Lebensmittelfarbe empfohlen.

Anwendung:

Es können die unterschiedlichsten Knetfiguren erstellt werden, Die Farben können auch untereinander gemischt werden. Gern genommen ist das Ausrollen mit einem Nudelholz und das Ausstechen mit Plätzchenformen.

Wichtig: Ist für Verwendung mit Standard-Knetspielzeug, wie Spagetti-Pressen, wohlmöglich nicht geeignet, da Konsistenz etwas fester als bei üblicher Knete. Knete sollte nicht in den Munde gesteckt werden.

Grüner kann jeder Fazit:

Das selber machen hat vor allem unserer Tochter sehr viel Spaß gemacht. Die Herstellung der Grundmasse ist relativ simpel und mit einigen Utensilien und natürlichen Zutaten leicht durchzuführen. Lediglich das Einkneten der unterschiedlichen Farben ist etwas anstrengend und langwierig. Angenehm ist auch, dass den Farbtönen und -stärken keine Grenzen gesetzt sind. Die Knete lässt sich gut ausrollen und zu Figuren verarbeiten. Wie auch bei handelsüblicher Knete wird diese selbstgemachte Knete an der Luft schnell etwas trocken. Gut durchkneten oder etwas Wasser hinzugeben und schon ist die Knete aber wieder weich. Eine tolle Alternative.

Auch nach einer Woche ist die Knete, gut verschlossen gelagert, noch weich und kann super verwendet werden.

Probiert es aus und lasst uns gerne ein Feedback da. Wie gut klappt die Herstellung bei euch? Wie finden eure Kinder die neue Knete?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: