Nur unverpackt ist gut verpackt, der Start

10.03.2022: Leider konnten wir auf Grund von Krankheit, Corona-Quarantäne bzw. Isolation dieses Projekt im Februar 2022 nicht angehen. Wir versuchen, so gut es geht, die verlorene Zeit wieder aufzuholen.

Der Januar endet und es steht bereits die nächste Challenge 2022 in den Startlöchern. Für den Februar haben wir uns wieder etwas Besonderes vorgenommen und wollen bei unseren Einkäufen so weit es geht auf Verpackungsmaterialien verzichten. Doch wie gut kann das überhaupt gelingen und welche welche Möglichkeiten der Einsparung bieten sich Endverbrauchern? Folgende Fragen und viele mehr gilt es zu klären:

  • Wie kann man am Besten verpackungsfrei im Supermarkt einkaufen?
  • Welche Produkte kann man gut in Unverpacktläden und regionale Hofläden einkaufen?
  • Welche Online Lieferdienste von unverpackten Produkten lohnen sich?

„Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt“

Die Ärzte

2018 hat im Durchschnitt jeder Endverbraucher 108 kg an Verpackungsmüll „produziert“. Insgesamt ist eine Menge von 18,9 Tonnen Verpackungsabfall zusammengekommen. Hiervon machten Papier und Kunststoff den größten Anteil aus1.

Wie sind eure Erfahrungen im Bereich Einsparung von Verpackungsmüll? Wo geht ihr einkaufen bzw. welche Lieferdienste benutzt ihr? Lasst uns gerne einen Kommentar da.


1: https://de.statista.com/infografik/19987/verpackungsverbrauch-in-deutschland/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: